Kalmar FF Supporterunionen

- Tyskland
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Uppladdning!!! Kalmar mot Djurgården!!!



Ferienzeit, Sommer, Sonne und Kalmar FF! Was für eine wunderschöne Kombination. Klar, die Ergebnisse der letzten Zeit waren nicht sehr vielversprechend, umso wichtiger ist es, dass wir auf der Tribüne der Mannschaft alle Unterstützung geben, die sie benötigt um den Trend umzukehren.
Vor dem Spiel gegen Djurgården am montag Abend setzen wir auf eine richtig heftige Einstimmung zusammen im O'Learys. Um die Stimmung aufzuheizen stimmt uns der Sänger Clas Lundqvist mit einigen bekannten Hits zum Mitsingen auf das Spiel ein.
Zu Ehren des Tages öffnet das O'Learys seine Türen bereits um 12:00 Uhr und ab 15:00 Uhr erhöht Clas die Temperatur auf dem Larmtorget. Wie gewöhnlich hast du als Mitglied der KFFSU die Möglichkeit Essen und Trinken zu Sonderpreisen zu erwerben. Lade alle deine Freunde zum Facebook-Event ein.
Beim Spiel am Montag planen die KFFSU sowie Röd Mani gemeinsam eine Tifo auf Hemmastå, um der Mannschaft extra zu motivieren. Aus diesem Grund fordern wir alle auf, sich etwas früher in die Guldfågeln Arena zu begeben. Pub Johan Akinder öffnet um 18:00 Uhr und spätestens um 18:30 Uhr wünschen wir, dass alle ihren Platz auf der Steh einnehmen. Folgt bitte den Anweisungen vor Ort!
Nun kämpfen wir alle gemeinsam für die Wende! Alle zu O'Learys! Alle zu Hemmastå! Drei Punkte einfahren!

Erklärung zur Villkorstrappan!



Im Frühling ist ein großer Konflikt rund um den schwedischen Fußball aufgeblüht mit vor allem den schwedischen Fans und Vereinen auf der einen Seite und der Polizei auf den Anderen. Für alle, die dies nicht mitbekommen haben, hier ein paar Hintergrundinformationen.

Das große Osterei ist die von der Polizei sogenannte Villkorstrappan. Die Villkorstrappan, die eine Oberbezeichnung für die Regeln ist, nach denen die Vereine die Spiele organisieren müssen, gab es bereits seit mehreren Jahren. Aber erst seit dem Frühjahr 2019 wird diese aktiv angewendet. Folgen dieser Villkorstrappan sind unter anderem Leibesvistationen im Intimbereich, das Verbot von OH-Flaggen und die starke Reduzierung zugelassener Stehplatzbesucher.
Die Kalmar FF Supporterunion ist der Ansicht, dass die Villkorstrappan unnötig ist und schnellstmöglich abgeschafft gehört.
Obwohl die Maßnahmen die wir bisher in schwedischen Arenen als Folge der Villkorstrappen gesehen haben noch in den Kinderschuhen steckt, so sind diese völlig unverhältnismäßig im Hinblick auf den Grad der Schwerde der Ordnungsstörungen. KFFSU möchte deutlich machen, dass wir keinesfalls Ordnungstsörungen in schwedischen Arenen gut heißen oder unterstützen. Die Verursacher sind zu bestrafen für deren Vergehen. Jedoch schlägt die neue Strategie der Polizei blindlings auf alles ein, was an der schwedischen Fankultur positiv ist und verhindert dabei nicht im Ansatz auch nur eine Ordnungsstörung. Sofern man nicht sehr schnell von diesem Weg abweicht, wird die gesamte schwedische Fankultur erstickt.
Der schwedische Fußball und die Fankultur haben in den letzten Jahren eine phantastische Entwicklung genommen. Wir sehen kaum noch Gewalt rund um ein Fußballspiel. Rassismus ist geradezu ausgerottet worden in den Stadien. Vertreter anderer Länder besuchen uns, um von uns zu lernen, wie wir diese positive Entwicklung erreichen konnten. Natürlich gibt es auch im schwedischen Fußball weiterhin Problemfelder, jedoch wurden diese im Dialog zwischen den Fans, dem Verband, Svensk Elitfotboll und der Polizei immer weiter verringert.
Die von der Polizei eingeschlagene Richtung widersprucht vollständig allen Ergebnissen wissenschaftlicher Studien. Wachsende Repressionen, fehlender Dialog zwischen der Polizei und den Vereinen, Verbänden und Fans sowie das aggressive Anwenden der Villkorstrappan drohen die schwedische Fankultur zu Grabe zu tragen.
Die schwedische Fankultur zu beerdigen ist ja schon schlimm genug, aber die Konsequenzen können viel größer werden, wenn die Entwicklung nicht schnell gestoppt wird. Wenn die Fans nicht mehr zu den Spielen gehen, wenn die Bedingungen für die Spielausrichter immer unerfüllbarer werden und Spiele gezwungenermaßen ohne Zuschauer gespielt werden und eine der wichtigsten Einnahmequellen der Vereine verschwindet. Was geschieht dann mit der unglaublich wichtigen Rolle, die die Vereine in der Gesellschaft spielen. Was passiert mit dem Kinder- und Jugendfußball, der vom Profifußball unterstützt wird?
Die Polizei hat eine so unglaublich wichtige Rolle in der Gesellschaft und steht vor extrem großen Herausforderungen. Dass dann Steuergelder und Ressourcen beim schwedischen Fußball auf diese Art verschleudert werden, obwohl es dem schwedischen Fußball besser denn je geht und sich weiter in die richtige Richtung bewegt.
In den letzten Wochen hat der Express aufgezeigt, dass es eine Schlüsselperson hinter der neuen Strategie mit der Villkorstrappan gibt. Der ehemalige Reichspolizeichef und jetzige ReichssportbundvorsitzendeBjörn Eriksson. Dabei zeigte sich, dass dieser auf zwei Stühlen gesessen hat. Neben seiner Position im Sportbund ist er ebenfalls Vorsitzender der größten Lobbyvereinigung der Sicherheitsfirmen, Das Ziel war und ist es die Polizei durch private Sicherheitskräfte in schwedischen Arenen zu ersetzen. Der Interessenkonflikt zwischen diesen zwei Positionen ist mehr als offensichtlich und ein Verrat am schwedischen Sport im Allgemeinen und dem schwedischen Fußball im Besonderen.
KFFSU ist davon überzeugt, dass es unerlässlich ist, dass Björn Eriksson von den Aufgaben als Vorsitzender des Reichssportbundes unverzüglich entbunden werden muss, da es nicht mehr das geringste Quentchen Vertrauen gibt, nach dieser Veröffentlichung. Wenn er nicht freiwillig geht, muss alles dafür getan werden, dass er abgesetzt wird.
Nach der Aufdeckung des doppelten Spiels von Björn Eriksson hat die KFFSU unverzüglich Kontakt zu unserem Verein Kalmar FF aufgenommen und den Vorstand aufgefordert, dem schwedischen Fußballverband sowie Svensk Elitfotboll mitzuteilen, dass kein Vertrauen mehr in die Person Björn Eriksson existiert. Seitdem stehen wir im Kontakt mit dem Verein in dieser Frage.
Jetzt wurde neues Benzin ins Feuer gegossen, nachdem unser eigener Verein in die Schusslinie geraten ist. Unser Sicherheitsverantwortliche riskiert angeklagt zu werden für angebliche Mängel bei der Ausrichtung des letzten Saisonspiels der letzten Saison. Das ist nur ein Puzzelteil in einer Reihe völlig abstruser Ereignisse im Frühjahr, jedoch bleibt die Frage, wann trifft die polizeiliche Willkür uns in unserer Heimarena?

KFFSU fordert hiermit erneut den Vorstand des Kalmar FF, mit dem Vorsitzenden Jonas Persson an der Spitze, auf, sich offiziell in den Kampf zu wagen für die schwedischen Fans und den schwedischen Fußball. Teilt dem schwedischen Fußballverband sowie Svensk Elitfotboll mit, dass Kalmar FF kein Vertrauen mehr in Bjrn Erikkson hat!. Wagt es Stellung zu nehmen und wagt es in dieser kritischen Phase Verantwortung zu übernehmen!
Wir fordern dafüber hinaus alle Mitglieder in einem Verein welches Mitglied im Reichssportbund ist, seinen Spezialverband mitzuteilen, dass Björn Erikkson sein Vertrauen aufgebraucht hat.

Vorstand
Kalmar FF Supporterunionen

Frühjahr in Småland! KFF-Zeit!!!


Anfang April ist nicht nur die Zeit in der die Allsvenskan endlich die schönste Zeit des Jahres einläutet, es ist auch die Zeit in der sich die Supporterunionen Sektion Tyskland auf den Weg in das Fußball-Mutterland für alle wahren Fußballiebhaber macht: Småland! Leider fand der Premierenspieltag bereits Ende März mit einem Heimspiel für Kalmar statt, so dass Sektion Tyskland bei der Heimpremiere nicht dabei sein konnte. Dafür ging es gleich mit einem Highlight los! AUSWÄRTSFAHRT!!!!! In 2 Minibussen und einem Auto ging es früh morgens los in Richtung Stockholm.

Bajen freute sich auf seine Heimpremiere vor fast 30.000 Zuschauern und wollte sich dabei alle 3 Punkte einsacken. Zum Glück haben unsere Jungs den Hauptstädtern kräftig in die Suppe gespuckt!


Aber der Reihe nach: Vollbesetzt und vollbeladen mit Bier und diversen anderen leicht berauschend wirkenden Fruchtsäften ging es um halb zehn von Kalmar C ab Richtung Norden. In ausgelassener Stimmung und teilweise leicht bekleidet ging es in einer kurzweiligen Reise über Norrköping in die Hauptstadt. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen in einer Stockholmer Sportsbar stellten wir uns in den Stau zur Tele2 Arena. Das Stadion ausverkauft (aber nicht vollbesetzt). Der Kalmarblock gut gefüllt. Uns was soll man sagen... magisch! Unsere Jungs gingen mit 1:0 in Führung und am Ende feierte im großen grün-weißen Runde nur noch die rote Kolonie. Zweite Halbzeit, eine wütende Heimmanschaft, ein tapfer kämpfendes Kalmarlag... Ausgleich 20
Minuten vor Ende. Aber es wurde weiter stark verteidigt. In der 2. Minuten der Nachspielzeit dann der Siegtreffer für Hammarby.... glaubten zumindest alle. Der Kalmarblock sah es zuerst! Die Fahne war oben - Abseits!!! Es folgten einige Ausraster von Hammarby-Spielern die seltsamerweise nicht mit "Rot" geahndet wurden (da hatte wohl jemand Schiss vor der großen Kulisse). Ein 1:1 mit dem alle rot-weißen mehr als zufrieden waren. Gleichzeitig war auch die Premiere unserer neuen Fahne, die ab jetzt bei jedem Spiel zu Hause und in der Ferne zu sehen sein wird!

Dann endlich: Heimspiel gegen Norrköping. Endlich die Luft der GFA einsaugen. Norrköping eigentlich als topgesetztes Team der klare Favorit. Überlegen war gefühlt aber eher Kalmar. Leider hatte Norrköping die individuelle Klasse die für zwei Führungstore reichte. Aber Smålands Stolthet konnte auch zwei Mal die passende Antwort präsentieren. Ein unentschieden mit dem man vom Papier her leben kann, von der gezeigten Leistung hätte es auch gerne etwas mehr sein dürfen.

Die Reise nach Sundsvall war dann doch etwas zu lang... das Spiel und der erste herrliche Sieg der Saison wurde in Kalmar im O'learys ausgiebig gefeiert! 2:0 nach einer souveränden Vorstellung. Die Hoffnung auf eine Gala im Heimspiel gegen Göteborg zum Abschluss des Frühjahrbesuches war entfacht. Zunächst sah auch alles super aus. Kalmar drückend überlegen. Gefühlt hatte Göteborg nur mal kurz den Ball wenn Kalmar gerade mal zwei Minuten Pause brauchte, ansonsten ging es nur in eine Richtung. Das alte Problem aus Überlegenheit auch Torchancen zu erspielen und dann auch zu treffen offenbarte sich wieder. Viel zu viel hin und her, kein klarer Zug zum Tor. Zum Glück haben wir ja noch Papa! 1:0 - Kalmar war auf dem Weg zum ersten Heimsieg. Leider kam es, wie es kommen musste. 89. Minute, Ecke Göteborg. Man sah von der Tribühne fassungslos auf den blank gelassenen langen Pfosten und.... ja.... 1:1 mit Ansage.

Und dann galt es Abschieb zu nehmen. Abschied von der Guldfågeln Arena. Abschied von Kalmar. Abschied von Småland und leider auch Abschied von Schweden...



Aus der Ferne feuern wir die Jungs weiter an. Im August auch wieder vor Ort!
Framåt Kalmar!

ES GEHT LOS!!!!



Die Woche der Wahrheit ist da, endlich ist Premierenwoche. Nach einer megastarken Vorsaison ist Kalmar FF nun bereit für die Saison 2019. Am Sonntag beginnt die schönste Zeit des Jahres um Punkt 15:00 Uhr, wenn unsere Heimpremiere in der Guldfågeln Arena gegen Sirius angepfiffen wird.
Nach dem langen Winter wird es auch super phantastisch alle Kalmar Supporter wieder an einem Platz zu treffen. Und was eignet sich besser dazu, als ein gemeinsames Einsingen im O'Learys vor dem Spiel? Zur Ehre des Tages öffnet das O'Learys bereits um 11:30 Uhr für alle rot-weißen Freunde.
Zur Stärkung lädt das Team von O'Learys zu einem Pre-Game Brunch ein mit unter anderem Amerikanischen Panncakes, Sirup, Bacon, Rührei, Chicken Wing, Gemüsesticks, Nachos und vieles Mehr. Für gerade einmal 59:- kannst du dir den Bauch vollschlagen (Preis ohne Getränke, Preis gilt zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr).
Für alle, die es gar nicht erwarten können gibt es zwischen 11:30 Uhr und 12:00 Uhr eine Happy-Half-Hour mit folgenden Preisen:
Buffet: 49:-
Medlemsöl (Bier) oder Cider: 35:-
Pepsi, 7up, Zingo: 15:-

Anders gesagt...KOMMT RECHTZEITIG!

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen zum Aufwärmen, von alt bis jung, so dass wir gut gestärkt und in bester Stimmung sind, wenn es Zeit ist sich zur Guldfågeln Arena zu begeben. Um 14:00 Uhr ist ebenfalls die Neueröffnung des Pub Johan Akinder hinter Hemmastå, wo wir uns die letzte Stunde vor dem Anpfiff auf das Spiel vorbereiten werden.
Lad alle deine rot-weißen Freunde zum Facebook-Evenemang ein und lasst uns einen magischen Saisonstart erschaffen.

VI ÄR KALMAR!

Auswärtspremiere: Bajen!



Die Zeit fliegt, der Frühling zeigt sich zaghaft und die Allsvenskan Saison steht vor der Tür - wie wunderschön ist das. Am Wochenende wartet ein heißes Testspiel in diesem Dörfchen 100km westlich, bevor es am Wochenende darauf endlich los geht mit der Heimpremiere in unserer Guldfågeln Arena.
Sonntag den 07.04. wartet danach unser erstes Punktspiel in der Fremde. Hamarby steht auf dem Plan in der Tele2 Arena und wie gewöhnlich ist die Anwesenheit beim ersten Auswärtsspiel der Saison eine Selbstverständlichkeit.
Wir hatten letztes Jahr eine tolle Fahrt und wir hoffen wirklich, dass dieses Jahr noch mehr die Chance wahrnehmen mit uns zu fahren um die Gemeinschaft sowie die Freude, die eine solche Reise bedeutet, mitzuerleben.
Folgendes gilt für die erste Auswärtsfahrt:

Abreise: Sonntag 07.04. um 9:30 Uhr von Kalmar Central (Achtung! - Neuer Treffpunkt)
Ankunft Stockholm: ca. 14:30 Uhr für Pubstopp (Ort wird noch bekannt gegeben)
Anpfiff: 17:30 Uhr
Rückkehr: ca. 01:30 Uhr
Preis: 350:- für Mitglieder - Nicht-Mitglieder zahlen 400:-. (Spielticket nicht inbegriffen)

Buchen kannst du hier oder bei Micke (070-652 52 18), Jocke (073-730 50 12) oder über Facebook oder Twitter [auf Englisch oder Schwedisch]. Deine Anmeldung ist verbindlich!
Ja, wir kommen spät zurück. Aber zum Glück haben wir ja nur eine Auswärtspremiere im Jahr. Wir hoffen, alle setzen die richtige Prioritäten und sind vor Ort um unsere roten Helden dabei zu unterstützen einen glänzenden Start in die neue Saison hinzulegen. Nimm deine Freunde, Kollegen, Schwestern, Brüder oder Mutti und Vati mit und bucht einen Platz nach Stockholm.

Framåt Kalmar!

Bist du bereit für 2019???




Die Allsvenskan Premiere nähert sich mit Riesenschritten und ist weniger als 3 Wochen hin. Kalmar FF hat sich mit weiteren Spielern verstärkt und es scheint, dass unsere roten Jungs langsam bereit sind für die Saison 2019. Nun bleibt die Frage: Bist du bereit?

Hier ist die to-do-Liste, die du unbedingt noch vor dem Saisonstart am 31.3. gegen Sirius abhaken musst:

1.: Werde Mitglied in der Supporterunionen!
    Für geringe 150:- bist du dabei und trägst zu einer lebendigen Fankultur bei und hast Zugang zu allen Vorteilen der Mitgliedschaft. Werde hier Mitglied!
2.: Kauf eine Jahreskarte für Hemmastå!
    Wir haben einen richtigen Smålands-Preis für unseren eigene Steh. Für kleine 750:- hast du Zugang zu allen 15 Heimspielen in der Guldfågeln Arena. Ein Preis, bei dem Niemand "Nein" sagen          kann.
3.: Komm mit nach Ö#ter!
    Um richtig vorbereitet zu sein muss man sich gut aufwärmen. Zug, Bus, Fahrrad oder fliegender Teppich - interessiert keinen solange du nach Växjö kommst.

Nu kör vi!
Framåt Kalmar!

ALLA TILL VÄXJÖ!




Das Ende der Vorbereitung kommt immer näher und wir befinden uns bereits mitten im März, Premierenmonat. Unser Kalmar FF präsentiert sich in Bestform und ist bisher unbesiegt! Nur noch wenige Testspiele stehen auf dem Programm, dann ist es endlich so weit und unsere röda bröder betreten das heilige Grün unserer Guldfågeln Arena um die neue Saison zu beginnen.
Am 23.3. ist es Zeit für ein weiteres Testspiel. Aber nicht irgendein Spiel wie jedes andere. Die Reise geht nur 100km Richtung Westen, wo wir auf diese Mannschaft aus Växjö treffen, deren Namen wir nicht nennen, weder mündlich noch schriftlich. Wir hoffen, dass alle Kalmarfans bereits in diesem Spiel der Mannschaft zeigen und uns selber, dass 2019 das Jahr sein wird, in dem der Support von den Rängen einfach nur phantastisch sein wird.
Ja - wir wissen dass es nur ein Testspiel ist. Aber was soll man machen, wenn Ö##er es viel spannender findet in unteren Ligen zu spielen? Dies ist die einzige Möglichkeit in diesem Jahr dem kleinen Möchtegern zu zeigen, wer das Sagen in Småland hat und diese Chance können wir uns nicht entgehen lassen.
Wir wissen, dass einige bereits ihre eigene Anreise planen aber für alle, die nicht selber fahren können/wollen plant die Supporterunionen eine Busreise zum Spiel.

Abreise: Samstag 23.03. um 12:00 Uhr von Kalmar Central (Achtung! - Neuer Treffpunkt)
Ankunft: Myresjöhus Arena: ca. 13:30 Uhr
Anpfiff: 14:00 Uhr
Rückkehr: ca. 17:30 Uhr
Preis: 150:- (Bezahlung Bar im Bus oder per Swish - Ticket nicht inbegriffen)

Buchen kannst du hier oder über Micke (070-652 52 18) oder Jocke (073-730 50 12) oder schreib eine Nachricht über Facebook oder Twitter [Englisch oder Schwedisch]. Deine Anmeldung ins verbindlich.
Alle die sich gemeinsam auf das Spiel einstimmen wollen sind herzlich eingeladen in das Stars and Stripes in der Storgatan 36 zu kommen. Das Stars an Stripes öffnet für uns bereits um 11:00 Uhr. Von dort kann man bequem innerhalb von 20 Minuten zum Stadion spazieren oder einen Linienbus nehmen.
Für alle, die den Zug nehmen möchten, empfehlen wir die Verbindungen um 9:54 Uhr oder 11:00 Uhr von Kalmar C.
Kurz gesagt: bucht einen Platz im Fanbus, im Zug, setzt euch ins Auto, fahrt Fahrrad oder paddelt mit dem Kanu. Egal welches Transportmittel ihr nehmt, wichtig ist nur, dass ihr euch am 23.3. nach Växjö begebt. Erzählt es weiter, sagt es euren Freunden und Kollegen, damit wir es allen zeigen, wer immer Smålands Stolthet® war, ist und sein wird!
ALLA TILL VÄXJÖ!

Neuer Name für den Supporterpub hinter Hemma Stå

Nach einer Woche voller kreativer Namensvorschäge hatte die Jury den schweren Auftrag passende Vorschläge für die Abstimmung über den neuen Namen unseres Pubs hinter Hemma Stå zu nominieren. Am vergangenen Wochenende hatten dann die Mitglieder der KFFSU die Möglichkeit über den zukünftigen Namen abzustimmen und wir haben ein deutliches Ergebnis.
Insgesamt haben 66 Mitglieder abgestimmt mit folgendem Ergebnis:

1. Pub Johan Akinder 54,5 %
2. Benno’s 25,8 %
3. Cesars Palace 10,6 %
4. The Golden Duck 9,1 %

Damit ist die Entscheidung mit einer deutlichen Mehrheit gefallen und der Pub hinter Hemma Stå trägt zukünftig den Namen: Pub Johan Akinder!
Viele von euch haben Vorschläge eingereicht, in denen der Name des Kult-Fans in verschiedenen Konbinationen eingebettet war. Aber der Vorschlag, der schlussendlich ausgewäht wurde stammt von Niclas Sinnermark, der somit den Wettbewerb gewonnen hat. Glückwunsch!

Die Supporterunionen bedankt sich bei allen, die Vorschläge eingereicht haben und sich an der Abstimmung beteiligt haben.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü